popular
shutterstock.com

12 Tipps, wie Du mit Alltagsdingen in freier Natur kritische Situationen meisterst

Du wanderst und campst gerne in der freien Natur. Selbstverständlich bist Du dabei immer gut vorbereitet. Dennoch können Situationen entstehen, die riskant oder sogar lebensgefährlich sind. Viele der Gegenstände, die Du ohnehin in Deinem Gepäck hast, können dann zu Deinen Lebensrettern werden, wenn Du sie anders nutzt als gewohnt.


Die folgenden 12 Tipps zeigen Dir, welche Nothelfer in Deinem Rucksack stecken und wie Du sie verwendest.


Eierkarton als Starter Deines Lagerfeuers

promoidom

Fülle einen Eierkarton aus Pappe locker mit Zweigen oder Kohle. Verschließe ihn und zünde ihn mit Deinem Feuerzeug von unten an. Der Eierkarton gibt dem Feuer genug Nahrung, um die Äste oder Kohle zu entzünden.

Trübes Wasser mit einem T-Shirt reinigen

xsense

Fülle ein Gefäß mit trübem Wasser und stelle es etwas erhöht auf. Daneben stellst Du ein leeres Gefäß etwas tiefer. Nimm einen Stoffstreifen und lege ihn wie eine Brücke in beide Gefäße. Er muss jeweils bis zum Boden der Gefäße reichen. Nach circa 1 Stunde ist das Wasser gereinigt in das zweite Gefäß geflossen. Koche es dennoch sicherheitshalber ab.

Alternative Anmachhilfe für das Lagerfeuer

123

Entzünde einen Wachsmalstift mit Deinem Feuerzeug und lege ihn auf Dein Brennmaterial. Er brennt bis zu einer halben Stunde lang.

Schutz vor Kälte

genial

Um Dich vor Unterkühlung zu schützen, stecke Gras und Zweige unter Deine Kleidung. Sie bilden eine Lufthülle, die die Wärme deines Körpers hält.

Pflanzenrauch gegen Insekten

genial

Die meisten Insekten und auch manche Wildtiere lassen sich mit dem Aroma verbrennender Pflanzen vertreiben. Füge Deinem Lagerfeuer immer mal wieder einen Zweig Thymian oder Minze hinzu.

Erste Hilfe nach Insektenstichen

tutkatamka

Zahncreme lindert die Schmerzen und den Juckreiz nach Insektenstichen. Sie enthält entzündungshemmende Wirkstoffe. Das Menthol kühlt die Haut. Tupfe etwas Zahncreme auf den Stich.

Lippenbalsam als Universalheilmittel

xsense

Wenn Du Dich an Dornen verletzt hast, streiche mit Deinem Lippenfettstift über den Kratzer. Im Gesicht verteilt schützt er vor Kälte und Feuchtigkeitsverlust.

Blutende Wunde stillen

ofpof

Wenn Du Dich unterwegs verletzt, kannst Du die Blutung mit einem Tampon stillen. Er ist steril und saugt das Blut auf.

Wasserbehälter für den Notfall

incrivel

Du kannst einen Vorrat an Wasser in einem Kondom aufbewahren. Stecke ein Röhrchen auf das Kondom und fülle Wasser hinein. Schütze das Kondom mit einem dicken Strumpf vor spitzen Gegenständen. Verschließe diesen Wasserbehälter mit einem angespitzten Ast.

Zelluloid als Feueranzünder

xopom

Schabe einige Späne von einem Stück Plastik auf Dein Brennmaterial. Das Plastik brennt leicht und seine hohe Temperatur entzündet Dein Holz. Besonders Zelluloid brennt auch bei nassem Wetter sehr gut.

Improvisierter Kompass

brightside

Lege ein glattes Blatt auf eine Schale mit Wasser. Nimm eine Näh- oder Stecknadel und lade ein Ende durch Reiben an Deiner Jeans auf. Lege die Nadel auf das Blatt. Das aufgeladene Ende der Nadel zeigt nach Norden.

Schlangenbiss identifizieren

Wenn Dich eine Schlange gebissen hat, kannst Du an 3 Merkmalen erkennen, ob die Schlange giftig war:

  • Die Augen einer Giftschlange haben schlitzförmige Pupillen. Ungiftige Nattern haben runde Pupillen.
  • Die Bisswunde einer Otter zeigt 2 größere Punkte von den Giftzähnen und die kleineren Punktabdrücke ihrer Zähne. Bei der Natter bildet der Abdruck ihrer Zähne 2 parallele Halbbögen.
  • Die Bauchschuppen von Ottern sind groß und kompakt, die von Nattern sind klein und dachziegelartig.

Haushalt
shutterstock.com

11 geniale Tricks von Omi für Zuhause

"Früher war alles besser" - manchmal stimmt das wirklich! Mit unseren 11 Tricks von Omi machst du es dir im Alltag einfach, ganz ohne chemische Reiniger oder anderen modernen Schnickschnack. Die wusste es nämlich einfach besser. Welche Hausmittelchen wirklich helfen, zeigt unsere Übersicht über Omas beste Tipps. Einfach selbst ausprobieren!



Mikrowelle

shutterstock

Wenn du eine Schüssel Wasser zusammen mit ein paar Zitronentropfen und Zimt erhitzt, legt sich eine desinfizierende Scheuerschicht an den Wänden der Mikrowelle ab. Abputzen - fertig.

Wachs

shutterstock

Wachs lässt sich mit einem einfachen Hausmittel aus Stoffen entfernen - Eiswürfel in einen Gefrierbeutel geben und auf die betroffene Stelle geben - je kälter der Wachs ist, desto besser lässt er sich abbröckeln.

Schimmliger Duschvorhang

shutterstock

Den Duschvorhang musst du auf die richtige Länge kürzen, oder regelmäßig mit Hygienespüler waschen, um Schimmel zu vermeiden.

Wandbemalung entfernen

bessergesundleben

Manche Tricks werden erst ab einem bestimmten Alter interessant: Mit einem Radiergummi, einem Topfschwamm oder schonenden Reinigungsmitteln wie Terpentin und Scheuermilch.

Tisch aufpolieren

shutterstock

Dein Familienesstisch bei den Eltern kennt das sicher schon: Mit einer Mischung aus dreivierteln Olivenöl und einem Viertel Zitronensaft die Tischplatte abreiben und dann mit einem feuchten Tuch polieren - die neue Oberfläche glänzt wie nie zuvor.

Essenskruste

shutterstock

Warmes Wasser und Backpulver ergeben zusammen eine wirksame Lauge, die auch hartnäckige angetrocknete Ränder von Töpfen und Pfannen aufweicht.

Küchenflächen aufwerten

shutterstock

Ein alter Trick im Haushalt: Mit einer halben Pampelmuse und Salz die Flächen in Küche und Bad einreiben und heiß abwaschen. Alles glänzt - danke, Oma!

Stinkende Spülmaschine?

shutterstock

Wenn du die Spülmaschine zwischendurch mit Essig durchwäscht, bilden sich keine Bakterien und Gerüche im Innenraum.

Teppich mufft?

shutterstock

Alte Teppiche und Gardinen nehmen mit der Zeit unangenehme Gerüche an - statt chemischer Textilerfrischer kannst du wie Oma einfach Schwarztee darauf auslegen und nach ein paar Stunden absaugen.

Kaffeeflecken

shutterstock

Kaffee und Wein solltest du so schnell behandeln wie möglich - reibe den Stoff abwechselnd mit kaltem Wasser und Spülmittel ein, bis der Fleck verschwindet.

Streifenfreies Putzen

shutterstock

Der beste Trick gegen Streifen nach dem Putzen ist geknülltes Zeitungspapier. Statt Spülmittel reicht auch eine Mischung aus Essig, Wasser und Alkohol.