65 Gründe eine Flasche Wasserstoffperoxid zu Hause zu haben

Seit über 200 Jahren sind verschiedene Verbindungen von Wasserstoff und Sauerstoff bekannt. Eine davon ist Wasserstoffperoxid. Wasserstoffperoxid bezeichnet eine blassblaue Verbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff. Es ist auch bekannt unter der chemischen Bezeichnung H2O2. Jedoch ist es, wie viele andere Hausmittel immer mehr in Vergessenheit geraten. Dabei ist es kostengünstig, sehr effektiv und zeigt keinerlei Nebenwirkungen bei richtiger Anwendung.

Diese Verbindung hat viele verschiedene Eigenschaften, besonders im flüssigen Zustand. Besonders heftig reagiert die schwache Säure zum Beispiel mit Kupfer, Messing und Kaliumiodid. Es kann also als Desinfektionsmittel oder Bleichmittel verwendet werden. Außerdem kann es als Raketentreibstoff eingesetzt werden. Häufig wird Wasserstoffperoxid beim Friseur benutzt. Hier wird der bleichende Effekt beispielsweise genutzt, um Haare aufzuhellen. Wahrscheinlich hast du sogar eine kleine Flasche davon in deinem Arzneischrank als Desinfektionsmittel für Wunden. Doch Wasserstoffperoxid kann noch einiges mehr. Hier kommen 65 Fakten, wieso du eine Flasche dieses fast vergessenen Hausmittels zu Hause haben solltest.

Bekämpft Bakterien

shutterstock

Experten behaupten, dass schon 3 Tropfen einer 3% Wasserstoffperioxd-Lösung gegen eine Erkältung und sogar gegen Grippe helfen. Diese soll in das Ohr getropft werden. Es empfiehlt sich, nach der Anwendung 10 Minuten zu warten, damit die Lösung trocknen kann.

Befreit von Pestiziden

shutterstock

Das meiste Gemüse wird mit Pestiziden und anderen Chemikalien behandelt. Um dein Gemüse zu reinging, schüttest du eine Viertel Tasse Wasserstoffperiodix in eine Schüssel Wasser und lässt das Gemüse eine halbe Stunde darin. Danach gut abspülen und in den Kühlschrank packen.

Bekämpf Luftkeime

shutterstock

Mische ein großes Glas 3%-Wasserstoffperoxid mit einer Gallone Wasser und fülle es in das Luftbefeuchtungsgerät. Lasse nun die Mischung komplett durchlaufen. Die antibakterielle und desinfizierende Wirkung wird alle Luftkeime abtöten.

Macht deine Zähne weißer

shutterstock

Putze dir zunächst deine Zahne mit normaler Zahnpasta. Dann mischst du 2TL Wasser mit 1TL Wasserstoffperoxid und spülst damit deinen Mund aus. Wenn du fertig bist, spülst du deinen Mund mit Wasser. Das Ganze kannst du 3x die Woche wiederholen.

Bleicht Finger- und Zehennägel

shutterstock

Nach dem Entfernen von Nagellack zeigen Nägel häufig unschöne Verfärbungen. Um die Naturfarbe wiederherzustellen, musst du deine Nägel für ungefähr 5 Minuten in eine Schüssel mit 3%-Wasserstoffperoxid tun. Die Anwendung kannst du nach einigen Tagen wiederholen.

Hellt Haare auf

shutterstock

Wasserstoffperoxid ist sicherer als andere Haarbleichmittel. Das ist auch der Grund, weshalb dein Friseur auf dieses Mittel zurückgreif. Dadurch kannst du es mit gutem Gewissen zum natürlichen Aufhellen deiner Haare verwendet werden.

Kreiere Highlights in deinem Haar

shutterstock

Um einen leichten Sommerlook für deine Haare zu bekommen, musst du einfach das Wasserstoffperoxid in dein freuchtes Haar sprühen und für ungefähr 15 Minuten einwirken lassen. Danach kurz ausspülen und fertig ist der Sommerlook.

Regeneriert und entgiftet

shutterstock

Um deinen Körper zu entgiften und zu regenerieren, kannst du in Wasserstoffperoxid baden. Füge einfach eine Tasse 35%-Wasserstoffperixod in deine Badewanne hinzu und bade in der Lösung für eine halbe Stunde.

Befreit von verstopften Nasennebenhöhlen

shutterstock

Um deine Nasennebenhöhlen von Verstopfungen zu befreien, kannst du es mit einem selbstgemachten Nasenspray mit Wasserstoffperoxid versuchen. Mische dazu eine Tasse Wasser mit ein wenig Wasserstoffperoxid. Je nach Bedarf, kann die Konzentration erhöht werden.

Stoppt Zahnschmerzen

shutterstock

Ölziehen mit einer Mischung aus Wasserstoffperoxid und Kokosnussöl ist sehr effektiv gegen Zahnschmerzen und Erkrankungen im Mund. Die antibakterielle Wirkung beider Zutaten tötet die Bakterien ab, die Ursache für die Schmerzen sind.

Desinfiziert Wunden

shutterstock

Wasserstoffperoxid eignet sich perfekt, um kleinere Wunden zu desinfizieren. Benutzte am besten eine kleine Tasse mit 3%-Wasserstoffperoxid und spüle die Wunde mit der Flüssigkeit. In den meisten Fällen genügt das.

Mache antiseptische Mundspülungen

shutterstock

Mische eine Tasse Wasser mit zwei Verschlusskappen Wasserstoffperoxid, um eine antibakterielle und antiseptische Mundspülung herzustellen. Nutze die effektive Mischung, um alle Bakterien abzutöten, die für Mundgeruch und andere Munderkrankungen verantwortlich sind.

Bekämpft Akne

shutterstock

Mische 2 TL Wasserstoffperoxid mit 2 TL Apfelessig. Nimm nun ein Wattepad, befeuchte es mit der Lösung und trage es auf das Gesicht auf. Benutze nicht nur ein Wattepad für das ganze Gesicht, um eine Verteilung der Bakterien zu meiden.

Bekämpft Beulen

shutterstock

Füge eine Tasse vom 35%-Wasserstoffperoxid in deiner Badewanne hinzu. Bade darin für eine Weile, um deinen Körper zu entgiften und um Beulen und Geschwüre effektiv von deinem Körper zu entfernen.

Mildert Hühneraugen und Hornhaut

shutterstock

Bade die betroffenen Stellen mit Hühneraugen und/oder Hornhaut in einer Lösung aus Wasserstoffperoxid und Apfelessig. Beides sollte zu gleichen Tielen gemischt werden, damit der gewünschte Effekt erzielt werden kann.

Reinigt deine Ohrena

shutterstock

Tropfe jeweils 2 Tropfen Wasserstoffperoxid in jedes Ohr. Danach fügst du jeweils einige Topfen Olivenöl hinzu. Warte anschließend ein paar Minuten, bevor du die Flüssigkeit abfließen lässt. Wiederhole die Anwendung bei Bedarf.

Verhindert das gefüchtete Schwimmerohr

shutterstock

Diese Ohrenkrankheit kann sehr schmerzhaft sein. Um sie zu verhindern und direkt vorzubeugen, mischst du Wasserstoffperoxid und Apfelessig. Diese Mischung tropfst du dann gleich nach dem Schwimmen in dein Ohr.

Befreit von Infektionen im Ohr

shutterstock

Um alle Symptome und Infektionen im Ohr vorzubeugen und zu behandeln, tropfst du 8 Tropfen von Wasserstoffperoxid im das erkrankte Ohr. Wiederhole die Anwendung, bis die Symptome komplett verschwunden sind.

Bekämpft Milben auf der Haut

shutterstock

Um Milben auf und andere Parasiten auf der Haut zu bekämpfen, musst die 3%-Wasserstoffperoxid auf die betroffene Haut sprühen. Wiederhole die Anwendung nach rin paar Minuten und solange, bis eine Besserung der Symptome eintritt.

Befreit von Fusspilz

shutterstock

Mische zu gleiche Teilen Wasser und 3%-Wasserstoffperoxid. Füge anschließend die Mischung auf die betroffene Stelle. Wiederhole die Anwendung, bis der Fusspilz vollständig verschwunden ist. Gegebenenfalls kann die Konzentration der Lösung auch verstärkt werden.

Marinade für Geflügel, Fisch und Fleisch

shutterstock

Mische Wasserstoffperoxid und Wasser zu gleichen Teilen zu einer Marinade. Lege darin das Fleisch ein und lasse es durchziehen. Vergiss aber nicht, dass Fleisch vor dem Kochen oder Braten noch einmal kurz abzuspülen.

Desinfiziert deine Zahnbürste

shutterstock

Mit Wasserstoffperoxid kannst du sogar deine Zahnbürste desinfizieren. Tauche dazu die Bürste in eine Wasserstoffperoxidlösung. Dadurch werden alle Bakterien aus deinem Mund und aus dem Badezimmer entfernt, die sich daran abgesetzt haben.

Entfernt hartnäckige Flecken

shutterstock

Blutflecke auf Kleidungsstücken können hartnäckig sein und lassen sich nur schwer entfernen. Fügst du ein wenig Wasserstoffperoxid auf einen Fleck, ist das allerdings kein Problem mehr. Lass es einwirken und danach kannst du es einfach ausspülen.

Kontrolliere Aquarien auf Pilze

shutterstock

Falls du ein Aquarium besitzt, gibt es immer einen Weg, Wasserstoffperoxid zu benutzen. Lies einfach die Anleitungen auf dieser Seite genau durch. Und hab keine Angst, du schadest auf keinem Fall deinen Fischen damit.

Bekämpft Algen

shutterstock

Mische mit jedem 66 Liter Gallion Wasser ungefähr 60 ml Wasserstoffperoxid. Nun kannst du die Mischung tropfenweise über eine Zeitspanne von 5 Minuten im betroffenen Gewässer verteilen. Wiederhole die Anwendung bei Bedarf.

Brechmittel für Haustiere

shutterstock

Wenn du deinem Haustier Wasserstoff gibst, wirkt es wie ein Brechmittel. Das ist sehr hilfreich, wenn das Tier etwas gefressen hat, was es nicht fressen soll oder wenn es etwas wieder aussprucken soll.

Waschmittel für Geschirr

shutterstock

Wasserstoffperoxid kannst du auch super zum Reinigen deines Geschirrs verwenden. Füge einfach ein wenig Wasserstoffperoxid zu deinem Geschirrspülmittel hinzu und benutze es so. Dein Geschirr bleibt dadurch länger schön und glänzend.

Kreiere einen Allzweckreiniger

shutterstock

Befülle eine Sprayflasche mit flüssigen Wasserstoffperoxid. Nun kannst du deinen Allzweckreiniger auf allen Oberflächen anwenden, die ein wenig Pflege und neuen Glanz nötig haben. Das beste ist, dass dein neuer Reiniger viel weniger kostet, als die vielen Reiniger vorher.

Reinigt deine Kontaktlinsen

shutterstock

Weiche deine Kontaktlinsen am besten über Nacht in einer verdünnten Lösung Wasserstoffperoxid ein. Sie werden dadurch wieder richtig sauber und es werden wertvolle Proteine zugeführt. Du kannst die Anwendung jederzeit wiederholen.

Bleichmittel für Wäsche

shutterstock

Füge eine Tasse Wasserstoffperoxid zu jeder weißen Wäsche hinzu, um so gelbe Flecken zu entfernen. Die Kleidung wird außerdem wieder strahlend weiß. Grauschleier werden ebenfalls nicht mehr zu sehen sein.

Entfernt organische Flecken

shutterstock

Mische einen Teil Seife mit zwei Teilen Wasserstoffperoxid. Füge diese Mischung dann auf den organische Fleck, beispielsweise von Kaffee, Wein oder Blut. Beachte dabei jedoch, dass Wasserstoffperoxid bleichend wirkt. Verwende es also nicht auf dunklen Stoffen.

Beseitigt unerwünschte Gerüche

shutterstock

Um unerwünschte Gerüche aus Kleidungsstücken zu entfernen, musst du Wasserstoffperoxid und Essig mischen. Danach weichst du die Sachen in der Lösung ein. Anschließend wird nochmal alles gründlich mit Wasser ausgespült.

Reinigt Fußböden und Teppiche

shutterstock

Sprühe flüssiges Wasserstoffperoxid auf den Fußboden und reinige ihn danach normal. Möchtest du Teppiche säubern, solltest du Wasserstoffperoxid nur auf hellen Stoffen anwenden, da dunklen durch den Bleicheffekt die Farbe entzogen werden kann.

Desinfiziert deine Brotbüchse

shutterstock

Um deine Brotbüchse zu desinfizieren und alle Bakterien zu entfernen, musst du lediglich ein bisschen der flüssigen Lösung in die Dose sprühen. Lass es für ein paar Minuten einwirken. Danach kannst du sie einfach auswischen.

Hält deine Einkaufstüten frisch

shutterstock

Um deine Einkaufstüten frisch zu halten, musst du einfach ein bisschen der flüssigen Wasserstoffperoxid-Lösung in die benutzen Beutel sprühen und alles einwirken lassen. Es hilft dir, deine Einkaufstüten zu desinfizieren und Gerüche zu beseitigen.

Verbessert die Keimung von Samen

shutterstock

Weichst du die Samen vor dem Pflanzen in Wasserstoffperoxid-Lösung ein, kannst du die Keimung verbessern. Grund dafür ist, dass so alle Pilzsporen abgetötet werden, die die Keimung negativ beeinflussen können.

Reinigt deinen Luftbefeuchter

shutterstock

Fülle ein großes Glas Wasserstoffperoxid und eine Gallone Wasser in deinen Luftbefeuchter. Durch die antibakterielle Wirkung werden Schimmel und Mehltau beseitigt. Anschließend wird der Luftbefeuchter wieder ruhig und sauber arbeiten.

Bekämpft Flecken auf Oberflächen

shutterstock

Verschiedenen Oberflächen weisen oft hartnäckige Flecken und Schmutz auf. Damit du diese leicht entfernen kannst, musst du nur Wasserstoffperoxid auf die betroffene Stelle sprühen. Dann kurz einwirken lassen und abwischen.

Einfacher Toilettenreiniger

shutterstock

Schütte hierfür eine halbe Tasse Wasserstoffperoxid in deine Toilette. Lasse es nun für eine halbe Stunde einwirken. Danach kannst du sie mit einer Bürste normal reinigen. Dieser einfache Trick hilft dir, deine Toilette zu desinfizieren und Verfärbungen zu entfernen.

Macht Fugen wieder weiß

shutterstock

Mische 35%iges Wasserstoffperoxid mit weißem Mehl zu einer Paste zusammen. Überdecke alle gewünschten Fugen mit der Masse und lasse es über Nacht einwirken. Am Morgen musst du es nur noch gründlich abspülen.

Entfernt Seifenreste

shutterstock

Jeder kennt hartnäckige Seifenreste am Waschbecken oder in der Badewanne. Um diese Flecken zu entfernen, sprühe einfach 35%iges Wasserstoffperoxid auf die Stelle. Eine halbe Stunde einwirken lassen, abwischen, abspülen, fertig!

Sag Tschüss zu Schimmel

shutterstock

Einige der besten Gesundheitsexperte empfehlen die Benutzung von Wasserstoffperoxid gegen hartnäckigen Schimmel. Einfach eine 3%ige Lösung auf die betroffene Stelle sprühen. Danach musst du es für ein paar Minuten einwirken lassen und kannst es anschließend mit einem Schwamm ordentlich säubern.

Reinigt Glasoberflächen

shutterstock

Um Glasscheiben und Oberflächen effektiv zu reinigen, musst du die Fläche einfach mit Wasserstoffperoxid einsprühen. Dann kurz einwirken lassen und anschließend kannst du den Schmutz ganz einfach abwischen. Dafür ist eine alte Zeitung am besten geeignet, um Streifen zu vermeiden.

Einfacher Küchen- und Badreiniger

shutterstock

Küchen- und Badmöbel zeigen oft hartnäckige Flecken und Verfärbungen. Um diese Oberflächen zu reinigen und zu desinfizieren, einfach die betroffenen Stellen mit verdünntem Wasserstoffperoxid einsprühen. Danach musst du es kurz einwirken lassen und kannst es anschließend einfach abwischen.

Entfernt Flecken von Steinoberflächen

shutterstock

Mische Wasserstoffperoxid mit weißem Mehl zu einer Paste zusammen. Diese kannst du nun direkt auf die Flecken auftragen. Anschließend packst du die betroffene Stelle in Plastik ein und lässt es über Nacht einwirken.

Reinigt Hemdkragen

shutterstock

Um Flecken auf dem Hemdkragen zu entfernen, mischst du einen Teil Waschmittel mit zwei Teilen Wasserstoffperoxid. Sprühe die Lösung nun auf die betroffene Stelle und lass es für ein paar Minuten einwirken. Danach kannst du es in die Waschmaschine packen.

Entfernt Weinflecken

shutterstock

Um hartnäckige Weinflecken aus Kleidungsstücken zu entfernen, mischst du zu gleichen Teilen Wasserstoffperoxid und Flüssigseife. Trage die Mischung nun direkt auf den Fleck auf und lasse es einwirken. Nach ein paar Minuten wirst du schon erste Erfolge sehen können.

Einfache Entfernung von Milben

shutterstock

Milben sind sehr hartnäckig und schwer loszuwerden. Du kannst jedoch die betroffene Stelle einfach mit Wasserstoffperoxid einsprühen, um die schnell und einfach zu bekämpfen. Danach alles kurz einwirken lassen. Du kannst die Anwendung jederzeit wiederholen.

Verbessert deine Pflanzen und Wurzeln

shutterstock

Mische Wasserstoffperoxid und Wasser im Verhältnis 1:32. In dieser Lösung kannst du nun deine Pflanzen für einige Zeit wässern oder du verwendest sie zum gießen. Du wirst sehen, dass die Wurzeln stärker werden.

Reinigt deinen Spiegel

shutterstock

Sprühe deinen Spiegel mit Wasserstoffperoxid gründlich ein. Anschließend kannst du ihn mit einer alten Zeitung putzen. Die Zeitung verhindert, dass sich Streifen auf dem Spiegel zeigen und unschöne Rückstände bilden.

Hilft gegen Achselschweißflecken

shutterstock

Wasserstoffperoxid ist ein Mittel gegen Achselschweiß. Mische hierfür Wasserstoffperoxid und Flüssigwaschmittel im Verhältnis 2:1. Verteile die Mischung auf dem Fleck. Danach lässt du alles kurz einwirken, bevor du es in die Waschmaschine wäschst.

Desinfiziert Schwämme und Lappen

shutterstock

Weiche deine Schwämme und Lappen in heißem Wasser ein. Füge dann zwei Verschlusskappen Wasserstoffperoxid hinzu und lasse es für eine halbe Stunde stehen. Die antibakterielle Wirkung der Lösung sorgt dafür, dass alles desinfiziert und gereinigt wird.

Reinigt deine Schneidebretter

shutterstock

Sprühe deine Schneidebretter mit Wasserstoffperoxid nach jeder Benutzung ein. Danach lässt du das Mittel für ein paar Minuten einwirken und wäschst es später mit heißem Wasser ab. Deine Bretter werden so effektiv desinfiziert.

Säubert dein Obst

shutterstock

Obst ist manchmal sehr dreckig und voll mit Wachs. Um dieses Schmutz effektiv zu entfernen, musst du dein Obst und Gemüse einfach nur mit Wasserstoffperoxid einsprühen. Anschließend kannst du es unter heißem Wasser abwaschen und genießen.

Reinigt deinen Kühlschrank

shutterstock

Wenn du deine Kühlschrank ordentlich reinigen und desinfizieren möchtest, musst du ihn nur mit Wasserstoffperoxid ordentlich einsprühen. Danach lässt du alles für ein paar Minuten einwirken, bevor du ihn mit einem Lappen gründlich auswischst.

Entfernt hartnäckige Essensreste

shutterstock

Falls du Essensreste auf Tellern oder in Töpfen hast, kannst du hierfür Wasserstoffperoxid verwenden. Mische es einfach mit Backpulver zu einer Paste. Diese trägst du auf die betroffene Stelle auf und lässt es einwirken. Danach kannst du es einfach abwischen.

Desinfiziert Kinderspielzeug

shutterstock

Um Kinderspielzeug zu reinigen und zu desinfizieren, kannst du es mit Wasserstoffperoxid einsprühen. Danach musst du es nur noch mit einem Handtuch abwischen. Eine andere Möglichkeit ist, das Spielzeug in einer Mischung aus Wasserstoffperoxid und Wasser zu waschen.

Lässt Vorhänge und Tischdecken strahlen

shutterstock

Hier hast du zwei Möglichkeiten. Entweder weichst du einen Lappen mit Wasserstoffperoxid ein und entfernst die Flecken, indem du direkt die betroffene Stelle abwischst oder du fügst ein wenig Wasserstoffperoxid zu deinem Waschmittel in der Waschmaschine hinzu.

Bewahrt die Frische deines Gemüse

shutterstock

Fülle dein Waschbecken mit kaltem Wasser und füge eine viertel Tasse Wasserstoffperoxid hinzu. Lasse dann dein Gemüse für eine halbe Stunde in der Flüssigkeit, bevor du es gründlich abwäschst. Danach kannst du alles im Kühlschrank aufbewahren.

Genieße frischeren Salat

shutterstock

Um deinen Salat länger genießen zu können, mischst du 1 TL Wasserstoffperoxid mit einer halben Tasse Wasser. Diese Lösung kannst du dann auf den Salat sprühen, während er im Kühlschrank lagert.

Reinigt deinen Darm

shutterstock

Damit du deinen Darm und damit deinen Körper entgiften kannst, kannst du 1 TL auf 4 Gläser Wasser verteilen. Dieses trinkst du anschließend. Dein Körper kann sich so regenerieren und wird natürlich entgiftet.

Hilft gegen Mundgeschwüre

shutterstock

Spühle deinen Mund mit einer Verschlusskappe Wasserstoffperoxid aus. Dafür solltest du dir ein paar Minuten Zeit nehmen, damit die Lösung wirken kann. Es hilft, um Bakterien abzutöten, die für Geschwüre verantwortlich sind.

Bekämpft Pilzinfektionen

shutterstock

Um lästige Pilzinfektionen loszuwerden und vorzubeugen, brauchst du einfach nur 2 Verschlusskappen des Wasserstoffperoxids zu deinem Duschbad hinzuzufügen. Wende dieses dann ein- bis zweimal die Woche an, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen.

Heilt Tierwunden

shutterstock

Wunden an deinen Haustieren können mit Wasserstoffperoxid genauso desinfiziert und geheilt werden, wie bei Menschen. Dafür musst du einfach nur die Lösung auf die angegriffene Stelle auftragen und einwirken lassen.

Entfernt Schimmel auf Pflanzen

shutterstock

Um den Schimmel auf Pflanzen zu entfernen, musst du einfach nur eine 3%ige Lösung mit Wasserstoffperoxid auf die betroffenen Pflanzen sprühen. Die antibakterielle Wirkung bekämpft den Schimmel schnell und wirksam.

Teile dein neuerworbenes Wissen mit Freunden und Familie.